Ich lebe mit meiner Familie in Gratwein-Straßengel  nahe Graz in der Steiermark.

Unsere erste Französische Bulldogge war „Ganymed vom Druidentor“ der 2005 bei uns einzog. Von diesem Zeitpunkt konnte ich mir nicht vorstellen, jemals wieder ohne einen Bully zu leben.

Und da zu einer Französischen Bulldogge am besten eine zweite passt, zog einige Jahre  später„Aphrodite de la Coeur de la Mer“ bei uns ein, die uns 2011 die ersten „steirischen“ Bullywelpen schenkte.

Eine Französische Bulldogge will als vollwertiges  Familienmitglied leben, sie liebt und braucht den liebevollen Kontakt zu ihren Menschen.

Aus diesem Grund wird auch kein Welpe aus meiner Zucht in Zwingerhaltung abgegeben oder an Plätze vermittelt, wo sich ganztags niemand für den Bully Zeit nimmt.

Denn nur mit Zeit, Liebe und konsequenter Erziehung wird aus einem Bully ein Gefährte,den man nie mehr missen möchte.

 

 

„Manchmal sitzt sie zu deinen Füßen und schaut dich an,

mit einem Blick so schmeichelnd und zart,

das man überrascht ist über die Tiefe seines Ausdrucks,

Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt.“

(Theophile Gautier)

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Stöbern auf dieser Homepage!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre

Astrid Mailänder